Willkommen in der Frühförderstelle

Frühförderstelle Kitzingen
Innere Sulzfelder Str. 2
97318 Kitzingen

09321/21250


Organisation

verstehen - fördern - spielen - stärken - lachen - annehmen

Im Folgenden möchten wir Sie vertraut machen mit unserer Arbeit: Welche Aufgaben wir haben, mit welchen Kindern wir arbeiten, was wir unter welchen Bedingungen anbieten können und wie wir es tun.


Wer sind wir?

Die Frühförderstelle Kitzingen ist eine offene Anlaufstelle für alle Eltern des Landkreises, die sich Sorgen um die Entwicklung ihres Kindes machen. Ihnen bieten wir Information, Beratung, Diagnostik und Fördermöglichkeiten für die Kinder. Unser Angebot richtet sich an Familien mit Kindern von Geburt an bis zum Schuleintritt, bei denen eine Entwicklungsverzögerung vorliegt bzw. droht oder eine Behinderung vermutet wird.

Ziel unserer Arbeit ist es, die Probleme der Kinder und ihre Auswirkungen zu mildern und späteren Beeinträchtigungen vorzubeugen. Bei einem Teil der Kinder bedeutet das ein vollständiges Aufholen des Entwicklungsrückstandes, bei anderen ist es eine Verbesserung der Entwicklungschancen.

Ein interdisziplinäres Team aus Pädagoginnen, Psychologin und verschiedenen Therapeutinnen (Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie) steht für Beratung, Diagnostik und Förderung zur Verfügung.

Wir arbeiten eng mit Kinder- und Hausärzten und Kindergärten zusammen. Die Leistungen der Frühförderung sind für die Eltern in der Regel kostenfrei.

Für wen sind wir da?

Die Frühförderstelle betreut Kinder, die in ihrer Entwicklung auffällig sind oder eine Behinderung haben - und deren Familien.
Dazu gehören z.B.

  • Babys, die zu früh oder nach einer komplizierten Schwangerschaft geboren wurden
  • Babys, die leicht irritierbar sind und deshalb häufig schreien oder Fütter- und Schlafprobleme haben
  • kleine Kinder, die spät krabbeln oder laufen
  • Kinder, die nicht, spät oder undeutlich sprechen oder sich schlecht ausdrücken können
  • Kinder, die beim Malen, Hantieren und Schneiden Probleme haben
  • Kinder, die körperlich unruhig sind und sich schlecht konzentrieren können
  • Kinder, die kein Interesse an altersgerechten Spielen und Spielzeug haben
  • Kinder, die sich in ihrem Verhalten deutlich von anderen Kindern unterscheiden
  • Kinder, die seelisch und sozial belastet sind
  • und Kinder mit angeborenen körperlichen oder geistigen Behinderungen oder Mehrfachbehinderungen.

Was bieten wir an?

Wir bieten

  • Information und Beratung
  • Diagnostik (Abklärung des Entwicklungsstandes und der Fördernotwendigkeit)
  • Hilfe, Anleitung und Beratung von Familien
  • Kontakte zu anderen Familien
  • Eltern-Kind-Gruppe (Purzelgruppe)
  • Begleitung beim Übergang in einen anderen Kindergarten
  • oder bei Einzelintegrationsmaßnahmen

Wie findet Förderung statt?

Die Förderung findet entweder bei der Familie zuhause in der vertrauten Umgebung des Kindes statt oder in der Frühförderstelle. In seltenen Fällen fördern wir auch Kinder im Kindergarten. Die Eltern sind in der Regel während der Stunden anwesend und in die Förderung eingebunden. Für Kinder mit ähnlichen Förderschwerpunkten bieten wir auch Förderung in Kleingruppen an.

In der Frühförderstelle arbeitet ein interdisziplinäres Team zusammen. Unsere Berufsfelder sind

  • Pädagogik
  • Psychologie
  • Physiotherapie
  • Ergotherapie
  • Logopädie

Die Kosten für die pädagogische Förderung werden vom Bezirk Unterfranken übernommen, die therapeutischen Leistungen werden von den Krankenkassen bezahlt.